g

Wilfred Josephs

Wilfred Josephs wurde am 24. Juli 1927 in Newcastle als vierter Sohn von jüdischen Eltern geboren und übte bereits in der Vorschule Klavier zu spielen. Leider wurden diese Bemühungen bereits früh durch die Kriegsevakuierung unterbrochen. Seine Eltern überzeugten ihn Medizin zu studieren, wodurch er auch kurzfristig als Zahnarzt während seines Wehrdienstes in der britischen Armee in Deutschland tätig war. Allerdings er erhielt zusätzlich eine musikalische Ausbildung bei Dr. Arthur Milner.

Seine Leidenschaft für Musik wurde schon früh mit dem Gaudeamus Preis für ein Piano Trio gewürdigt. Er kehrte nach London zurück und setzte sein Musikstudium bei Alfred Nieman an der Guildhall School of Music fort und studierte später auch in Paris mit Max Deutsch.

Als sein Ansehen wuchs und er internationale Preise, gewann, gab er schließlich seinen Beruf als Zahnarzt auf und wurde Berufskomponist. Sein Requiem, dass er in Andenken an die verstorbenen Juden beim Holocaust komponierte wurde unter anderem in Mailand und für den BBC aufgeführt.

Als erfolgreicher Komponist, bekam er viele Aufträge und komponierte so 12 Symphonien, 22 Konzerte, Overtüren, Kammermusik, Opern, Ballette und zahlreiche Vokalwerke.

Im Keturi Musikverlag ist die Jugendoper „Alice through the looking-glass“ (Alice hinter dem Spiegel) verlegt, die mehrfach aufgeführt wurde.

Im Jahr 1978 wurde er mit einem Ehrendoktortitel in Musik von der Universität Newcastle ausgezeichnet.

Wilfred Josephs verstarb am 17. November in seinem Zuhause 1997 in London und hinterließ seine Frau und zwei Töchter.

Kompositionen

Alice hinter dem Spiegel / Through the looking-glass (opus 101)
Jugendoper nach dem Kinderbuch „Alice im Spiegelland“ von Lewis Carroll
Mitschnitt einer BBC-Sendung steht zu Ansichtszweicken zur Verfügung

Handlung: Alice schläft mit ihrem Kätzchen im Arm ein und träumt, dass sie durch den Spiegel hindurch in eine merkwürdige Welt eintritt. Dort sind die Schachfiguren zu Lebewesen geworden und auch andere märchenhafte Figuren treten auf. Nach mysteriösen Spielregeln muss Alec durch ein Schachbrett-Land reisen und wird im Traum schließlich selber Königin

Personen: Alice, Fideldie & Fideldum, Feuerlilie, Weiße Königin, Rose, Schaf, die Gänseblümchen, Hampti-Dampti, Veilchen, Weißer Ritter, Rittersporn, Pudding, Rote Königin, Schaffner, Sprecher, Ziege, Käfer, Pferd, Stechmücke, Kinderchor (Die Gesangsrollen können zum Teil von Kindern/Jugendlichen gesungen und gespielt werden!)

Besetzung: Flöte/Piccolo, Klarinette, Fagott, Cornett/Trompete, Klavier (vierhändig), Violine 1, Violine 2, Viola, Cello, Bass, Schlagwerk, sowie leicht spielbare Rhythmusinstrumente, die von 4 -5 Kindern/Jugendlichen gespielt werden können.

Nicht abendfüllend!