g

Ali Darmar

Ali Darmar, geboren am 13. Mai 1946 in Istanbul, studierte am Konservatorium von Istanbul bei Frau Verda Ün, später arbeitete er unter der Leitung von Prof. Ferdi Statzer und Popi Mihailides. Parallel dazu erwarb er 1969 sein Diplom der Pharmazie.

1974 studierte er Harmonie und Kontrapunkt bei Melle. Nadia Boulanger und Melle. Annette Dieudonne und Klavier an der „École Normale de Musique de Paris” bei Germaine Mounier. Das Diplom für Komposition erwarb er 1985 am „Conservatoire Nationale de Rueil Malmaison” bei Mme. Francine Tony Aubin, ein weiteres Diplom für Komposition 1986 an der „École Normale de Musique de Paris” sowie 1987 ein „Diplôme Superieur de Compositions” in der Klasse von Monsieur Jacques Castérède.

Sein kompositorisches Schaffen umfasst einige Préludes für Klavier, eine Klavier-Sonate, mehrere Konzertlieder (in Begleitung für Klavier bzw. Orchester), Chorwerke, die symphonische Dichtung „Sümela”, ein Ballett in einem Akt „Dans la Métro” und eine Fantasie für 2 Klaviere.

Seine Werke wurden bisher in der Türkei, den Niederlanden, Schweiz, Frankreich, Saudi-Arabien, Italien, Ungarn, den skandinavischen Ländern und Zypern aufgeführt.

Hörbeispiele

Sonate für Klavier, 1. Satz

Kompositionen

Sonate für Klavier

Fünf Lieder Sopran bzw. Tenor und Klavier

Metamorphose Streichorchester: Violine I (1-6), Viola (1-6), Violoncello (1-4), Kontrabass (1-2)